biochemie.eu

So werden die Schüßler-Salze eingenommen

Die Schüßler-Salze gibt es in Apotheken in den Potenzen D3, D6 und D12. Wir haben die von Dr. Schüßler empfohlene Regelpotenz (Verdünnung) jeweils in unserer Mittelbeschreibung (z.B. D6 oder D12) genannt.

Die Schüßler-Salze lässt man langsam im Mund zergehen, damit die feinstverteilten Wirkstoffe bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

Bei akuten Beschwerden wird in kurzen Zeitabständen (alle 5 - 10 Minuten) eine Tablette bis zum Eintritt einer Besserung gegeben. In der weiteren Behandlung und bei chronischen Beschwerden werden 3 - 6 x täglich 1 bis 2 Tabletten gegeben.

Bei akuten krampfartigen Schmerzen hat sich die Gabe als „Heiße Sieben“ bewährt. 10 Tabletten Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 werden in einer kleinen Tasse mit heißem Wasser aufgelöst und in kleinen Schlucken langsam getrunken. Dabei jeden Schluck einen kurzen Moment im Mund behalten. Auch die anderen Mineralsalze können in Wasser aufgelöst gegeben werden.

Bei vielen Beschwerden kann es auch sinnvoll sein, die Schüßler-Salze als Salbe oder Lotion anzuwenden.

Im Zweifelsfall zum Arzt

Die Schüßler-Salze haben in der Regel keine Nebenwirkungen. Bei starken oder länger anhaltenden Beschwerden oder bei unsicherer Indikation sollten Sie aber unbedingt den fachlichen Rat eines Therapeuten einholen!